Emma PDF Drucken E-Mail



Mehrere Menschen brauchten 2 Tage um Emma, eine Hündin, der man beide Ohren abgeschnitten hatte, zu retten: entweder war sie in einen der vielen Kanäle, aus denen es kein Entrinnen ohne Hilfe gibt, gefallen oder jemand hatte sie da hinein geworfen!
Als sie hier auf der Finca war, lebte sie im äußersten Winkel und wollte weder mit Menschen noch mit Tierenirgendetwas zu tun haben!
Nach 2 Monaten fing sie langsam an, mit den anderen Hunden zu kommunizieren.
Nach 3 Monaten betrat sie das Haus.
1 1/2 Jahre später konnten wir sie anfassen.
Und heute liegt sie wohlig auf dem Rücken und lässt sich streicheln!

Emma sucht noch Paten, die sie unterstützen möchten!!!

Herzlichen Dank an meine Paten

Magdalena K., Christina T., Claudia G., Angelika Z., Horst F. u. Brigitte H.